Top Direkt zum Inhalt wechseln
 Beitragsbild für Telegraf/Telefon/Funk

Telegraf/Telefon/Funk

Schon um 1800 gab es in den Herzogtümern die erste optische Telegrafenlinie von Kopenhagen nach Kiel. 1854 bauten die Dänen eine Morsetelegrafen von Kopenhagen über Flensburg nach Hamburg. Nach 1864 übernahmen die Österreicher und Preußen das System und schufen eine “Telegraphen-Inspektion” Weiterlesen …


 Beitragsbild für Thaulow-Museum

Thaulow-Museum

Das Hochmoor in Angeln wurde zwischen 1858 und 1861 in den Schulferien von dem Lehrer und Archäologen Helvig Conrad Engelhardt erstmals ausgegraben. Er entdeckte im Thorsberger Moor die wohl größte Opferstätte im Norden Weiterlesen …


 Beitragsbild für Thorsberger Moor

Thorsberger Moor

Das Hochmoor in Angeln wurde zwischen 1858 und 1861 in den Schulferien von dem Lehrer und Archäologen Helvig Conrad Engelhardt erstmals ausgegraben. Er entdeckte im Thorsberger Moor die wohl größte Opferstätte im Norden Weiterlesen …


Tt

tom Kyle

"Civitas Holsatiae" sollte die neue Stadt heißen. Doch das lateinische "Stadt der Holsten" wollte den Einwohnern der 1238 neu begonnenen Siedlung nicht so recht über die Lippen. Sie blieben beim alten Namen:"tom kyle" Weiterlesen …


 Beitragsbild für Topographie

Topographie

Die "Newe Landbeschreibung" des Kartographen Johannes Mejer und des Arztes und Husumer Bürgermeisters Caspar Danckwerth aus dem Jahr 1652 ist die älteste bekannte Topographie der Herzogtümer Weiterlesen …


Gestochener Torf wird zum Trocknen gestapelt. Bild aus Dithmarschen

Torf

Bis in das 19. Jahrhundert war Torf der wichtigste Brennstoff. Erst ab 1820 ersetzte englische Steinkohle zunehmend den Torf. Die Natur der Moore war ihren Ausbeutern nicht bekannt. Bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts glaubte man irrtümlich, was oben abgebaut würde, wüchse von unten nach Weiterlesen …


Tt

Transgression

Die Schleswig-Holsteinische Erhebung von 1848 bis 1851 wird in der dänischen Geschichtsschreibung als Treaarskrigen, als Drei-Jahre-Krieg bezeichnet Weiterlesen …


 Beitragsbild für Trinkwasser

Trinkwasser

In vielen Gegenden Schleswig-Holstein gab es noch im 19. Jahrhundert zum Frühstück, zum Mittag und am Abend Bier. Dünnbier war vielerorts das einzige preiswerte Lebensmittel, das unbedenklich getrunken werden konnte. Trinkwasser aus der Leitung gibt es erst seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Weiterlesen …